Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Rhein-Kreis Neuss   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Rhein-Kreis Neuss

12.09.2018

Mit Mitgliedern auf der Straße
„Öffentlichkeitstag“ des Paritätischen am 8. 9.2018 vor dem Rathaus in Neuss


Um den Paritätischen im Rhein-Kreis Neuss zusammen mit verschiedenen Mitgliedsorganisationen den Bürgerinnen und Bürgern in Neuss vorzustellen, stellt sich die Kreisgruppe sozusagen einmal im Jahr nach den Schulferien „auf die Straße“. Vor dem Neusser Rathaus war am Samstag, 8. September, eine Info-Meile mit Kuchenbuffet und Live-Musik aufgebaut, und die Passantinnen und Passanten machten von diesem Angebot reichlich Gebrauch. Auch die Prominenz in Gestalt des Neusser Bürgermeisters Reiner Breuer und des Landrates Hans-Jürgen Petrauschke stattete einen Besuch ab.
Inhaltlich ging es an diesem Vormittag schwerpunktmäßig um die Unterstützung der Selbsthilfe durch den Paritätischen im Rhein-Kreis Neuss. Dazu gab es Talk-Runden mit der Fachkraft Barbara Shahbaz aus dem Selbsthilfebüro Neuss und Vertretern verschiedener Selbsthilfegruppen. Der frische und köstliche Kuchen aus dem Integrationsbetrieb „Café EinBlick“ in Kaarst und die tolle Live-Musik unserer „Smells like Jazz Band“ aus Mönchengladbach rundeten diese Veranstaltung ab, die bei bestem Sonnenschein allen Beteiligten sehr viel gegeben hat.

Der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Öffentlichkeitstages“ in Neuss mit freundlichen Worten am Stand des Paritätischen. Hier zusammen mit Karl Boland, dem Geschäftsführer der Kreisgruppe.
(Foto: Parität Rhein-Kreis Neuss)

___________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________

24.07.2018

Glückwunsch an die "Interkulturellen Projekthelden"

Die neue Mitgliedsorganisation des Paritätischen "Interkulturelle Projekthelden e.V." in Neuss hat für ihr Engagement einen Preis erhalten. Alle Informationen dazu und zu den laufenden Projekten zeigt die WDR-Lokalzeit Düsseldorf (23.07.2018).

https://i-projekthelden.de/auszeichnungen

(Hinweis: Der Bericht zu den "Interkulturellen Projekthelden" startet ab der 13. Minute!)

Lokalzeit aus Düsseldorf
Moderiert von Jens Krepela
www1.wdr.de


Titelbild Kalendrina

Mädchenkalender für 2019

Unter dem Motto „Fühl dich frei!“ ist die Kalendrina 2019 erschienen. Der Taschenkalender für Mädchen wurde von jungen Redakteurinnen mit und ohne Behinderung erstellt und gibt das ganze Jahr über Tipps fürs Kochen, Basteln, Lesen und zu Fragen des Lebens. Die Kalendrina ist ein Projekt des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW), Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, und der Sportjugend des Landessportbundes NRW. Mehr



Poetry-Slam zur Selbsthilfe

Ella Anschein

„Hallo, ich bin ein Mensch und ich habe ein Problem“: Zur Feier der 100. Sitzung der Gesundheitsselbsthilfe NRW hat die Slam Poetin Ella Anschein sich Gedanken zum Thema Selbsthilfe gemacht und kam zu dem Schluss: „Denn wer Hilfe gibt und nimmt, ist am ehesten doch jemand, mit dem was ziemlich stimmt.“ Die Gesundheitsselbsthilfe NRW ist ein Zusammenschluss von großen und kleinen Selbsthilfe-Landesverbänden. 90 Prozent der mitarbeitenden Verbände gehören dem Paritätischen NRW an. Mehr


Sozialer Arbeitsmarkt

Logo der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Die Bundesregierung will mit der Einführung neuer Regelinstrumente zur „Teilhabe am Arbeitsmarkt für alle“ langzeitarbeitslosen Menschen einen Ausweg aus der Arbeitslosigkeit bieten und ihnen die Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe eröffnen. Gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Nordrhein-Westfalen begrüßen die NRW-Wohlfahrtsverbände dieses Vorhaben ausdrücklich, sehen aber Bedarf für Nachbesserungen. Mehr


Jetzt Petition unterstützen: Den Offenen Ganztag retten!

Älterer Mann hilft zwei Kindern bei den Hausaufgaben

Vor einem Jahr zogen 2.500 Schüler, Eltern und Betreuungskräfte vor den Landtag und forderten: „Gute OGS darf keine Glückssache sein!“. Ein Jahr später startet die Freie Wohlfahrtspflege NRW eine Online-Petition – denn kaum etwas hat sich verbessert. Jetzt die Petition unter dem Motto „Wir bleiben dran! Wir fordern ein Rettungspaket für den Offenen Ganztag!“ unterschreiben. Mehr


 

Stellenangebote des Paritätischen NRW und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]
Selbsthilfe-Kontaktstelle im Rhein-Kreis Neuss [Mehr]


 
top